Als nächstes auf dem Spielplan

Performance

Ohne dich kann ich nicht sein

Ein Shakespeare-Karussell
25 Feb | Dienstag | 20:00 Uhr
von Florian Dehmel und Ensemble |
Inszenierung: Florian Dehmel

Ein musikalischer Theaterabend (oder ist’s ein theatraler Musikabend?), poetisch, humorvoll, melodiös, überraschend. Ein Abend, der, mal radikal feministisch und mal voller Machismo, gewidmet ist den (An)gespanntheiten zwischen Frauen und Männern. Denn miteinander geht’s nicht und ohne einander schon gleich gar nicht. Vielleicht geht’s ja mal auf Augenhöhe?

Leonardo - Doppelnatur

28 Feb | Freitag | 20:00 Uhr
von Anja Panse |
Inszenierung: Anja Panse

Leonardo da Vinci… sein Name steht als »das« Synonym für den Begriff »Universalgenie«, ein Hochbegabter, ein »Über-Mensch«, begnadet in vielen Künsten, Maler, Konstrukteur, Anatom, Naturwissenschaftler, Musiker… Leonardo, der Schöpfer von Ikonen der Malerei wie der »Mona Lisa«, dem »Abendmahl«, dem »Salvator Mundi«(?)… Leonardo, der Visionär und »Erfinder« von Autos, Hubschraubern, Flugzeugen,

Das Fräulein Pollinger

Ein Volksstück mit Musik und Bewirtung
5 Mär | Donnerstag | 19:30 Uhr
von Traugott Krischke | nach Ödön von Horváth |
Inszenierung: Edith Koerber

Die wilden Zwanziger im schönen München; lebenslustige und volkstümliche Leute, die reden, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Ein Biergarten, das traute Heim, ein Künstleratelier, ein Ausflug auf‹s Land im Cabriolet. Alles in allem eigentlich die Zutaten für zünftiges Volkstheater.

Esperanza

8 Mär | Sonntag | 14:00 Uhr
Geschlossene Vorstellung!
von Edith Koerber und Ensemble |
Inszenierung: Edith Koerber

Sophia (Weisheit) trifft im Schwarzwald eine Mexikanerin mit Namen Esperanza (Hoffnung). Esperanza trägt einen japanischen Kimono und eine Maske – was Sophia chinesisch vorkommt… Warum? Nun, das ist bei »Esperanza« zu erfahren, einer Vorstellung von Edith Koerber und dem Ensemble.

Theaterstück | Tanz

Mamoundé - Ich gehe

19 Mär | Donnerstag | 20:00 Uhr
Gastspiel
von Ida Kassiekpo Schmidt |
Inszenierung: Ida Kassiekpo Schmidt

In der Hoffnung auf ein besseres Leben verlässt der junge Künstler Dégnan den Halt der Heimat Afrika und tritt eine gefährliche Reise nach Europa an. Das neue Leben bedeutet aber zunächst Gefangenschaft in einem Auffanglager für Flüchtlinge. Es folgt ein Dasein als Geduldeter, in der Ungewissheit ob er bleiben darf.

Jacke wie Hose

25 Mär | Mittwoch | 20:00 Uhr
von Manfred Karge |
Inszenierung: Robert Arnold

In den 30er Jahren vertuscht eine Frau den Tod ihres Mannes, schlüpft in dessen Kleidung und geht an seiner Stelle zur Arbeit, um den Job nicht zu verlieren. Diese Zeitungsnotiz inspirierte Manfred Karge zu seinem Stück über Ella Gericke.

1
2
3
4
5
6

Nächste Vorstellungen

25 Feb | Dienstag | 20:00-21:10 Uhr
26 Feb | Mittwoch | 20:00-21:10 Uhr
1 Mär | Sonntag | 18:30-19:50 Uhr
Griechische Filmtage im Theater tri-bühne

Das Fräulein Pollinger

Ein Volksstück mit Musik und Bewirtung
von Traugott Krischke | nach Ödön von Horváth |
Inszenierung: Edith Koerber
5 Mär | Donnerstag | 19:30-21:30 Uhr

Das Fräulein Pollinger

Ein Volksstück mit Musik und Bewirtung
von Traugott Krischke | nach Ödön von Horváth |
Inszenierung: Edith Koerber
6 Mär | Freitag | 19:30-21:30 Uhr

Das Fräulein Pollinger

Ein Volksstück mit Musik und Bewirtung
von Traugott Krischke | nach Ödön von Horváth |
Inszenierung: Edith Koerber
7 Mär | Samstag | 16:00-18:00 Uhr
Kultur am Nachmittag

Esperanza

von Edith Koerber und Ensemble |
Inszenierung: Edith Koerber
8 Mär | Sonntag | 14:00-15:00 Uhr
Geschlossene Vorstellung!

Esperanza

von Edith Koerber und Ensemble |
Inszenierung: Edith Koerber
8 Mär | Sonntag | 20:00-21:00 Uhr