Verleihung des 1. Stuttgarter Autorenpreises

Lesung aus den Stücken der Preisträger

Dauer 1 Stunde 30 Minuten

Mit dem 1. Stuttgarter Autorenpreis werden deutschsprachige Theaterstücke gefördert, die das Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen” dramatisch am überzeugendsten umsetzen.

Die Siegertexte wurden von der Jury aus 189 eingesandten Theaterstücken ausgewählt. Die Jury setzt sich zusammen aus Volker Lösch (Regisseur am Staatstheater Stuttgart Schauspiel), Florian Höllerer (Leiter des Stuttgarter Literaturhauses), Enno Schmidt (Maler, Autor, Filmemacher) und Edith Koerber (Intendantin des Theater tri-bühne).

Götz Werner, der Initiator und Stifter, wird die Preise zu je 4.000,- Euro überreichen. Sie gehen an Carl Ceiss, Stefan Filipiak, Bettina Kenter, Timo Krstin, Klaus Schreiber und Walther Vögele.

Anschließend werden Auszüge aus den Stücken der Preisträger gelesen.

Die Veranstalter des 1. Stuttgarter Autorenpreises sind das Theater tri-bühne und das Staatstheater Stuttgart Schauspiel.

Die Preisverleihung findet statt im Rahmen der Themenwoche „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit”