Archiv

Hier finden Sie in umgekehrt chronologischer Reihenfolge alle Stücke, die wir in der Vergangenheit inszeniert haben, und die nicht zum aktuellen Spielplan gehören.

2016

2066 - Kurzer Prozess

Schauspiel für zwei Darsteller und ein Publikum im Jahr 2066
von David Desideri |
Regie: Stephan Raab

Fernweh

Eine theatrale Expedition unter der Fremdenführung der Gebrüder Grimm
von Kriszta Székely und Ármin Szabó-Székely |
Regie: Kriszta Székely

Hase Hase

Eine "revolutionäre" Komödie
von Coline Serreau |
Regie: Alejandro Quintana

2015

Antigone

von Sophokles |
Regie: Edith Koerber

Importierte Exponate

Eine Komödie über Unterdrückung, Ausgrenzung und Schnaps
von Denis Kundic |
Regie: Florian Dehmel

Karriere, Kinder, Küche?

basierend auf vier Szenen aus "Nur Kinder, Küche, Kirche"
von Franca Rame/Dario Fo u.a. |
Regie: Edith Koerber

2014

Geldreigen

von István Kerékgyártó |
Regie: László Bagossy

2013

Krach im Hause Gott

Ein modernes Mysterienspiel und eine himmlische Komödie
von Felix Mitterer |
Regie: Edith Koerber

Rudimentär

von August Stramm |
Regie: Jean-Paul Raths
(Koproduktion Les Théâtres de la Ville de Luxembourg | Theater tri-bühne)

Woyzeck

Ein Fragment
von Georg Büchner |
Regie: Dániel Kovács

2012

Hoimetaberau

Schwäbische Tüftlersonate
von Franz Xaver Ott |
Regie: Christine Gnann

Der Vater eines Mörders

Eine Schulgeschichte
von Alfred Andersch, für die Bühne bearbeitet von Géza Révay |
Regie: Edith Koerber

2011

Mondfieber

nach William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“
von Elias Perrig und Peter Jakob Kelting |
Regie: Christine Gnann

Top Dogs

von Urs Widmer |
Regie: László Bagossy

2010

Kämpferische Träume

Koproduktion Theater tri-bühne / Teatro Avenida, Maputo (Mosambik)
von Paulina Chiziane |
Regie: Edith Koerber

Archivjahre 2005-2009

2009

Schillers Schwester

Ein Gebrauchsstück
von Michaela Christian |
Regie: Edith Koerber | Géza Révay

2008

Antigone

von Sophokles /Géza Révay |
Regie: Edith Koerber

Die Farbe der Sprache

Koproduktion Theater tri-bühne Stuttgart / Trigo Limpo teatro ACERT, Tondela (Portugal) im Rahmen des SETT 2008
Konzeption und Gestaltung: José Rui Martins / Carlos Peninha

Onkel Wanja

Szenen aus dem Landleben in vier Akten
von Anton Tschechow |
Regie: Edith Koerber

2007

Lesung | Konzert

Blumen für Leonard

Songs und Gedichte von Leonard Cohen
von Marcus Michalsky und Dietrich Lutz

2006

Guantánamo

von Dorothea Dieckmann |
Regie: Kornelia Boje

2005

Archivjahre 2000-2004

2004

Der tollste Tag

frei nach "Der tolle Tag oder Die Hochzeit des Figaro" von Beaumarchais
von Peter Turrini |
Regie: Gisela Maria Schmitz

2003

2002

Gäste

von Oliver Bukowski |
Regie: Gábor Zsámbéki

2001

Drei Mal Leben

Trois versions de la vie
von Yasmina Reza |
Regie: Andor Lukáts

Das Gewitter

von Alexander Ostrowskij |
Regie: Edith Koerber

2000

Underdogs

von Stephen Crane und Stefan Kirchknopf |
Regie: Andor Lukáts

Archivjahre 1995-1999

1999

Betrogen

von Harold Pinter |
Regie: Gábor Zsámbéki

Philotas

von Gotthold Ephraim Lessing |
Regie: Edith Koerber

1998

Alkestis

von Euridipes |
Regie: Edith Koerber

Die Hose

Ein bürgerliches Lustspiel
von Carl Sternheim |
Regie: Adriana Altaras

1997

Falle

Ein Stück über Franz Kafka
von Tadeusz Rózewicz |
Regie: Gábor Zsámbéki

Das Geschöpf

Eine Parabel
von Géza Révay |
Regie: Edith Koerber

1996

Die Möwe

von Anton Tschechow |
Regie: Gábor Zsámbéki

1995

Woyzeck

von Georg Büchner |
Regie: Edith Koerber

Archivjahre 1990-1994

1994

Else

von Motti Lerner |
Regie: Miriam Goldschmidt

1993

Die Juden

von Gotthold Ephraim Lessing |
Regie: Edith Koerber

1992

Tartuffe

von Molière |
Regie: Gábor Zsámbéki

1991

Antigone

von Sophokles |
Regie: Edith Koerber

1990

Die Hochzeit

Drei Einakter
von Anton Tschechow |
Regie: Gábor Zsámbéki

Archivjahre 1985-1989

1989

Emigranten

von Sławomir Mrozek |
Regie: Gábor Székely

1988

Der Wald

von Alexander Ostrowskij |
Regie: Gábor Zsámbéki

1987

Die Hose

von Carl Sternheim |
Regie: Géza Révay

1986

Die Insel

von Athol Fugard |
Regie: Burkhart Siedhoff

Thomas Morus

von Shakespeare, Chettle, Dekker, Heywood und Munday |
Regie: Edith Koerber

1985

Archivjahre 1980-1984

1984

1983

Plutos

von Aristophanes |
Regie: Edith Koerber

Traum einer toten Taube

Zur Friedensbewegung: Ein Stück über Hiroshima - Szenische Collage
von Edith Koerber und Géza Révay |
Regie: Edith Koerber

1982

Celestina

von Fernando de Rojas |
Regie: Yannis Houvardas

1981

1980

Apokalypse

nach Ryunosuke Akutagawa
Regie: Michael Koerber

Medea

von Euripides |
Regie: Michael Koerber

Archivjahre 1975-1979

1979

1978

Elektra

von Hugo von Hoffmansthal |
Regie: Michael Koerber

Die Räuber

nach Ryunosuke Akutagawa
Regie: Michael Koerber

1977

1976

Urfaust

von Johann Wolfgang von Goethe |
Regie: Michael Koerber

1975

Im Dickicht

nach Ryunosuke Akutagawa
Regie: Michael Koerber