Warum, warum?

von Géza Révay |
Regie: Edith Koerber
(inspiriert von Mark Twain)

DAS Mädchen und SEINE Rübe

Unter diesem Titel war unsere nächste Premiere ursprünglich angekündigt, aber inzwischen… Möglich, dass dieser Titel nicht auf die ganze Wahrheit anspielt. Möglich sogar, dass das Ganze ganz anders ist. Bei Mark Twain weiß man es nie so genau. Aber Géza Révay bemüht sich um die Beschreibung der Wirklichkeit, wie sie ist, war und sein wird. Selbstredend vergeblich.
Und wenn dem Publikum einiges spanisch vorkommt, dann zu Recht. Denn es wird nicht nur deutsch, sondern auch spanisch (und ebenso griechisch, italienisch, englisch, russisch, kreolisch) gesprochen. Aber Sie werden alles verstehen.

Freilich steht die Frage im Raum, ob ein anderer Titel nicht besser wäre:

Warum, warum?